Beauty Glossary von A bis Z – Was sich hinter den Fachbegriffen der Kosmetikbranche verbirgt

Die Kosmetikindustrie entwickelt sich ständig weiter. Es tauchen immer wieder neue Inhaltsstoffe auf und oft werden Synonyme für Stoffe verwendet, die man vorher nur unter einem anderen Namen kannte. Vor allem bei bedenklichen Inhaltsstoffen wird oftmals nicht aufgeklärt. Es wird mit so vielen verschiedenen Fachbegriffen geworben, sodass man ziemlich schnell man den Durchblick verliert.

Doch wir von BAYAGE wollen für Transparenz sorgen und euch möglichst viel Beauty Know-how vermitteln. Es ist wichtig zu wissen, was man auf seinen Körper aufträgt und über die Haut letztendlich aufnimmt. Schließlich ist die Haut das größte Organ des menschlichen Körpers und schädliche Inhaltsstoffe können sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.

Es ist auch wichtig zu wissen, welche Pflege die Haut benötigen könnte, falls es ihr an etwas mangeln sollte. Mit unserem A bis Z Beauty-Glossar werden wir euch kurz und knapp verraten, was die meisten Begriffe und Inhaltsstoffe in der Kosmetikwelt bedeuten, wozu sie gut sind und wie es mit der Verträglichkeit aussieht.

Aktivkohle

Ein feines, geruchloses Schwarzpulver, hergestellt aus Kokosnussschalen, Torf, Kohle, Olivenkerne, Sägemehl und mehr. Der Überhitzungsprozess, dem es unterzogen wird, setzt Bindungen frei, wodurch es perfekt geeignet ist, überschüssiges Öl und Schmutz von der Haut aufzunehmen. Oder wenn es oral eingenommen wird, absorbiert es Giftstoffe im Darm.[i]

Alkalisch

Wenn der pH-Wert über 7 liegt. Der Verzehr bestimmter Lebensmittel beeinflusst den pH-Wert der Haut und kann dazu führen, dass diese alkalisch wird, was sich wiederum als trockene, entzündete und gereizte Haut zeigt, die zu Faltenbildung neigt.[ii]

Alkohol, organisch (Ethyl)

Nicht zum Verzehr. In hohen Konzentrationen hat es eine desinfizierende Funktion. In Tonern und Cremes transportiert es Inhaltsstoffe tiefer in die Haut. Es entfernt überschüssigen Talg und tötet Akne verursachende Bakterien ab. Allerdings kann es für die Haut austrocknend wirken.[iii]

Aloe Vera

Eine Pflanze, deren Saft extrem gut feuchtigkeitsspendende Eigenschaften besitzt.

Alpha-Hydroxy-Säuren (AHAs)

Chemisches Peeling, das den natürlichen "Klebstoff", der die Hautzellen bindet, aufbricht und somit die oberen Hautschichten und abgestorbene Hautzellen entfernt und die Haut aufhellen lässt. AH Säuren eignen sich hervorragend gegen feine Fältchen, da sie die Zellerneuerung fördern.[iv]

Aminosäuren

Sie kommen natürlich in unserem Körper vor. Sie sind Bausteine für die Peptide und Proteine aus denen Kollagen und Elastin bestehen. Aminosäuren sind für die Hydratation, die Textur, das geschmeidige Aussehen und die Elastizität der Haut von entscheidender Bedeutung. Eine ihrer Funktionen besteht darin, Wasser in unserem Körper und zwischen den Hautschichten zu bewegen und uns so mit Feuchtigkeit zu versorgen.[v]

Anionisches Polysaccharid

Es wird durch bakterielle Fermentation hergestellt. Es stimuliert die Zellerneuerung, stellt die Hautbarriere wieder her und vermindert so das Auftreten von Spannungsgefühlen und Irritationen. Aufgrund seiner schnellen, beruhigenden, feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften sorgt es für ein angenehm weiches Hautgefühl.[vi] 

Antioxidantien

Sie reduzieren freie Radikale in der Haut und im Körper. Topisch aufgetragene Antioxidantien unterstützen die natürliche Schutzschicht der Haut vor äußeren Einflüssen. Sie erhalten das gesunde Aussehen der Haut und unterstützen die Reparatur gestresster und geschädigter Haut. Vitamin A, C und E sind gängige Antioxidantien.[vii] 

Aqua

Wasser wird hauptsächlich als Lösungsmittel in der Hautpflege und Kosmetik verwendet. Es hat auch feuchtigkeitsspendende Zwecke.

Arganöl

Enthält Omega-Fettsäuren, Vitamin E und Linolsäuren, die alle die Haut glätten, nähren und mit Feuchtigkeit versorgen. Es ist perfekt, um Haare zu glätten und Nägel zu stärken. Es hat auch ölregulierende Eigenschaften, ohne die Poren zu verstopfen, und zieht schnell ein.

Arnika

Arnika wird seit Jahren in der Kräutermedizin verwendet und ist für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Wenn sie auf die Haut aufgetragen wird, hat sie auch eine verjüngende Wirkung und lindert Entzündungen und Akne.  

Avena Sativa (Hafer)

Schwarzer Hafer enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe für unsere Haut, wie Proteine, wasserbindende Polymere und Polysaccharide. Die Substanzen liegen nahe am hauteigenen NMF (Natural Moisturizing Factor) und sind daher hervorragende Feuchtigkeitsspender. Er enthält auch Lecithin, welches die Haut glättet und bis tief in alle Schichten der Epidermis nährt.[viii]

Azelainsäure

Ein sanftes Peeling, hilft verstopfte Poren zu beseitigen und glättet die Haut. Außerdem wirkt es gegen Rötungen und ist daher gut für Menschen mit Rosazea, Pigmentierungen oder Akne geeignet. Die Säure wird aus Hafer gewonnen.[ix]

Bakuchiol

Ein natürlicher, mit Retinol vergleichbarer Stoff, welcher sich aber als verträglicher erwiesen hat. Er lässt die Haut fülliger erscheinen, gleicht den Hautton aus, minimiert die Poren und hellt die Haut auf.[x] 

Beta-Hydroxy-Säure (BHAs)

Eine Art chemisches Peeling, das öllöslich ist und sich hervorragend eignet, um überschüssiges Öl zu reduzieren (und somit Hautunreinheiten verhindert), verstopfte Poren zu verkleinern und abgestorbene Hautzellen aufzulösen. [xi]

Biotin

Biotin ist ein Vitamin H und gehört zu den B-Komplex-Vitaminen, die für die Umwandlung von Nährstoffen in Energie wichtig sind. Es kommt auf natürliche Weise im Körper vor, und wenn es auf die Haut aufgetragen wird, unterstützt es die Bildung von Fettsäuren, die die Haut ernähren. Oral eingenommenes Biotin unterstützt das Haar- und Nagelwachstum.[xii] 

Biozellulose

Ein biologisch abbaubares, von Bakterien abgeleitetes Material, aus dem viele Tuchmasken hergestellt werden, da es eine hohe Feuchtigkeitsspeicherung aufweist. [xiii]

Ceramide

Ceramide sind Lipide, die helfen, die Hautbarriere zu bilden und Feuchtigkeit zu speichern. Sie schützen die Haut vor Umweltschäden. 

Decylcosid

Ein mildes Tensid, das aus Kokosnuss gewonnen wird. Es schäumt, ohne die natürliche Feuchtigkeit der Haut zu beeinträchtigen. Es ist für empfindliche Haut geeignet und häufig in umweltfreundlichen Hautpflegeprodukten zu finden.

Elastin

Elastin ist ein hochelastisches Protein, das im Gewebe der Haut vorhanden ist und es ihr ermöglicht, wieder an ihren Platz zurückzuspringen. Mit zunehmendem Alter nimmt der Elastinspiegel der Haut aufgrund der Sonneneinstrahlung auf natürliche Weise ab.

Emulgator

Wird in Cremes verwendet, um Öle und Wasser zu binden.

Feuchthaltemittel

Ein Feuchthaltemittel bewahrt die Haut davor auszutrocknen und entzieht dazu Wasser aus zwei Quellen: der Luft und den unteren Hautschichten. Glyzerin ist das wirksamste und bekannteste Feuchthaltemittel. [xiv]

Freie Radikale

Durch Umweltverschmutzung und UV-Schäden entstehen diese hoch instabilen freien Moleküle, die sich an Zellen anlagern und langfristig Schäden verursachen.

Glucosamin

Es stimuliert die Synthese von Hyaluronsäure, fördert die Wundheilung und vermindert die Faltenbildung.[xv]Es soll den Hautton aufhellen und ausgleichen.

Glycerin

Glycerin ist Teil des hauteigenen Feuchthaltesystems. Daher ist es hervorragend geeignet, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und wird von den meisten Hauttypen gut vertragen. Neueste Studien haben gezeigt, dass Glycerin auch die Barriere der Haut unterstützen kann, indem es die Lipidstrukturen innerhalb der Hautoberfläche unterstützt. [xvi]

Glykolsäure

Es handelt sich um eine Art von AHA, die aus Zuckerrohr gewonnen werden kann. Glykolsäure entfernt effektiv abgestorbene Hautzellen, hat hauterneuernde Eigenschaften und steigert die Kollagenproduktion. Achten Sie jedoch bei der Behandlung mit Glykolsäure darauf, täglich Sonnenschutz zu verwenden! [xvii] 

Hyaluronsäure

Aufgrund ihrer feuchtigkeitsspendenden, Kollagen und Elastin stimulierenden Eigenschaften hat sich Hyaluronsäure als faltenbekämpfender Inhaltsstoff erwiesen. [xviii]

Jojobaöl

Es ist ein flüssiges Wachs und ähnelt der Lipidmischung der Hautoberfläche und vermischt sich daher gut mit dem natürlichen Lipidfilm der Haut. Aufgrund seiner spezifischen Struktur wird es auf der Haut nicht durch die hauteigenen Lipasen gespalten. Dadurch entsteht ein zarter, nicht okklusiver Lipidfilm, der die Feuchtigkeit der Haut bindet, ohne die Haut zu versiegeln oder zu fetten.[xix] 

Kakaosamenbutter (Theobroma)

Kakaosamenbutter ist das aus den Samen der Kakaopflanze gewonnene Fett. Die darin enthaltenen Phytochemikalien können die Durchblutung der Haut fördern und machen sie entzündungshemmend. Sie wirkt hochwirksam antioxidativ, was die Haut gut gegen Zeichen des Alterns schützt und Fettsäuren wirken als hervorragender Feuchtigkeitsspender. [xx] 

Kaolin

Ein natürlich vorkommendes Mineral, das häufig in Gesichtsmasken mit Tonerde verwendet wird. Es ist gut gegen fettige Haut, da es überschüssigen Talg absorbiert und Unreinheiten entfernt. Es ist sanfter als andere Tonarten, kann aber auch austrocknend sein. [xxi] 

Koffein

Koffein ist nicht nur ein großartiger "Wachmacher" am Morgen, sondern auch hervorragend geeignet, um Ihre Haut zu beleben. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und strafft die Blutgefäße, was es zu einem hervorragenden Inhaltsstoff für Augencremes macht um Schwellungen zu reduzieren. Studien haben auch gezeigt, dass es die Zellen vor UV-Strahlen schützt. [xxii]

Kollagen

Ein körpereigenes Protein, dessen Fasern der Haut ihre Dicke, Festigkeit und Stärke verleihen und sie glätten. Mit zunehmendem Alter wird Kollagen auf natürliche Weise abgebaut, jedoch können Retinol und Peptide die Kollagenproduktion fördern.

Linderungsmittel

Ein feuchtigkeitsspendendes Mittel in der Hautpflege, das Feuchtigkeit einschließt, z.B. Sheabutter, Kakaosamenbutter, Öle usw. [xxiii]

Liposom

Liposome sind winzige blasen- oder sackartige Vesikel, ähnlich einer Hautzelle, die Inhaltsstoffe enthalten. Sie erleichtern der Haut die Aufnahme der Inhaltsstoffe und transportieren sie effektiv in die tieferen Hautschichten. [xxiv]

Mandelsäure

Auch diese Säure gehört zur AHA-Gruppe und wird zum Peeling der Haut verwendet. Sie wird aus bitteren Mandeln gewonnen. Aufgrund der großen Partikelgröße wird sie von der Haut langsamer aufgenommen, wodurch sie sanfter und weniger reizend ist. [xxv]

Melanin

Melanin ist das Pigment im Haar und in der Haut. Es kommt natürlich vor und jeder hat es. Je mehr Melanin die Melanozyten produzieren, desto dunkler werden Ihre Haar-, Haut- und Augenfarbe.

Mentha Arvensis Kräuteröl

Ätherisches Pfefferminzöl wird aus den Blättern der Wildminze durch Destillation gewonnen. Es wird in Kosmetika wegen seiner kühlenden Wirkung auf die Haut verwendet. In der Regel wird es in Kosmetika verwendet, um einen frischen Geschmack und Geruch zu verleihen.

Mikrobiom

Eine große Sammlung essentieller Mikroorganismen und Bakterien, die in und auf unserem Körper leben. 

Milchsäure

Es gehört zur AHA-Gruppe und wird auf natürliche Weise aus fermentierter Milch gewonnen. Es exfoliert sehr sanft und ist daher für Menschen mit empfindlichem Hauttyp geeignet. [xxvi] 

Mineralöle

Die Öle werden als Nebenprodukt der Destillation von Erdöl (aus dem auch Benzin/Kerosin/Benzin hergestellt wird) gewonnen, was aufgrund der Extraktions- und Transportrisiken umweltschädlich ist. Es wird als Feuchthaltemittel verwendet, fügt aber selbst keine Feuchtigkeit hinzu. 

Mitesser/Blackheads

Eine leichte Art von Hautunreinheit, die entsteht, wenn sich Talg und abgestorbene Hautzellen vermischen, eine Pore verstopfen und dann oxidieren wodurch sie schwarz werden. Dies kann durch regelmäßiges Reinigen und Peeling verhindert werden.

Mizellen Wasser

Es wird als Gesichtsreiniger verwendet, da die in weichem Wasser schwebenden Mizellen Schmutz, Make-up und Öle aus der Haut herausziehen. Häufig werden Hydratoren wie Glyzerin hinzugefügt. Es eignet sich zur Anwendung bei allen Hauttypen. [xxvii]

Natrium-Laureth-Sulfate (SLES)

SLES hat schäumende, ölbindende Eigenschaften, die es zu einem guten Tensid und Waschmittel in Zahnpasten, Reinigungsmitteln und Shampoos machen. Im Allgemeinen sind Sulfate umweltschädlich. [xxviii]

Natriumlaurylsulfate (SLS)

Dies ist für die Haut irritierender als SLES. Es ist ein ölschneidendes Reinigungsmittel, das für seine schäumenden Eigenschaften bekannt ist. Es kann für Haut und Haare sehr trocknend sein -  seien Sie also vorsichtig. [xxix]

Niacinamid

Eine Art Vitamin B3, das zusammen mit den hauteigenen Substanzen die Poren verfeinert, die Hautfarbe ausgleicht, die Haut aufhellt und Falten glättet. Es ist für alle Hauttypen verträglich. [xxx] 

Okklusiva

Sie  wirken als Hautbarriere gegen Umweltverschmutzung und legen sich wie ein leichter Film über die Haut um Feuchtigkeitsverlust vorzubeugen. [xxxi] 

Omega-3-Fettsäuren

Man findest sie in verschiedenen Nahrungsmitteln, wie Fisch, Walnüssen und Olivenöl. Omega-3-Fettsäuren unterstützen die Funktionen der Zellmembranen im gesamten Körper und erhalten ihre Fähigkeit Inhaltsstoffe aufzunehmen, Abfallstoffe zu entfernen und Wasser zu binden. In Bezug auf die Hautpflege führt dies zu einer geschmeidig gepflegten Haut.[xxxii]

Panthenol

Panthenol ist vor allem für seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bei trockener und empfindlicher Haut bekannt und wird nicht umsonst die "Königin der Vitamine" genannt. Es hat eine entzündungshemmende und beruhigende Wirkung auf die Haut, es verbessert die Elastizität und Textur und unterstützt die Regeneration der Haut. [xxxiii]

Parabene

Parabene sind eine Gruppe von Chemikalien, die Make-up, Cremes und Lebensmitteln zugesetzt werden und als Konservierungsmittel dienen. In letzter Zeit gab es gesundheitliche Bedenken bezüglich dieser Zutat.

Peptide

Sie sind die Eiweißbausteine, aus denen unsere Haut besteht und die sie straff und glatt halten. Peptide signalisieren unseren Zellen, mehr Kollagen zu produzieren. [xxxiv]

Petrolatum

Es ist ein Nebenprodukt der Erdölreinigung, das oft in Feuchtigkeitscremes verwendet wird, um Feuchtigkeit in der Haut einzuschließen. 

Phytonährstoffe/Phytochemikalien

Phytochemikalien sind in vielen Obst- und Gemüsesorten enthalten, die wir täglich essen und haben entzündungshemmende Wirkung. Sie unterstützen die Zelle vor Schäden durch freie Radikale.[xxxv] 

Präbiotika

Im Grunde genommen sind Präbiotika die Nahrung, von der sich Probiotika ernähren. Zu den Nahrungsmitteln mit Präbiotika gehören Knoblauch, Hafer, Zwiebeln, Gerste, Bananen und Leinsamen. Zu den topischen Präbiotika gehören Fruktoligosaccharide. [xxxvi]

Probiotika

Probiotika sind "gute" Bakterien, die in und auf unserem Körper leben und zur Erhaltung einer guten Hautgesundheit beitragen. Sie sind vor allem im Hinblick auf die Darmgesundheit bekannt, doch neuere Studien haben gezeigt, dass auch topische Hautprobiotika wirken. [xxxvii] 

Retinoid

Alle in der Hautpflege verwendeten Vitamin-A-Derivate.

Retinol

Ein Derivat von Vitamin A, das den Hautzellenumsatz erhöht, was wiederum dazu beiträgt, jüngere und prallere Zellen näher an der Oberfläche zu halten. Es handelt sich also um einen vorbeugenden Inhaltsstoff, der die Gesundheit Ihrer Haut verbessert.[xxxviii] 

Rizinusöl (Ricinus Communis-Samenöl)

Rizinusöl ist reich an Vitamin E und ist sehr nahrhaft für Haut und Haar. Sein Hauptbestandteil ist Rizinolsäure. Es hat eine beruhigende Wirkung auf die Haut und entfernt sanft Schuppen von Haar und Haut. [xxxix]

Salicylsäure

Gehört zur BHA-Gruppe und wirkt als Peeling, entfernt überschüssigen Talg und ist entzündungshemmend. Es kommt natürlich in Pflanzen vor. [xl]

Säurehaltig

Wenn der pH-Wert unter 7 liegt. Der Säureschutzmantel, ein saurer Film (pH-Wert von 4,5-5,5), auf unserer Haut schützt uns vor Bakterien, Viren und Schadstoffen, die in unsere Haut eindringen und sie durchdringen. Wenn dieser zu stark ab- oder ansteigt, verursacht er Ausbrüche und Irritationen.[xli]

Serum

Ein häufig verwendetes flüssiges gel-artiges Hautpflegeprodukt, das hohe Konzentrationen von Inhaltsstoffen enthält.

Silikone

Silikone sind halbflüssig, werden aus Kieselsäure gewonnen und durchlaufen einen langen chemischen Prozess, bevor sie unseren Schönheitsprodukten hinzugefügt werden. Die meisten Cremes und Foundations enthalten sie.

Squalan

Squalan ist ein klares, geruchloses Lipid, es ist die gesättigte Form des hauteigenen Squalens. Heutzutage kann es meist aus pflanzlichen Quellen gewonnen werden. Es hat eine sehr beruhigende Wirkung und macht Ihre Haut seidig weich, ohne zu fetten. Squalan kann sich positiv auf die Aufnahme von Kosmetika auswirken, es ist nicht reizend und wird gut resorbiert. [xlii]

Tensid

Sind typischerweise emulgierende, reinigende und öllösende Reinigungsmittel, die manchmal aggressiv auf die Haut wirken können.

Thermalwasser

Thermalwasser ist besonders reich an Kalzium und Silika. Es kann dazu beitragen, gereizte und entzündete Haut zu beruhigen und gleichzeitig den Heilungsprozess zu unterstützen. [xliii]  Es kann sich auch positiv auf die Geschmeidigkeit und Elastizität der Haut auswirken und ist in der Lage, sich an Keratin zu binden, um Haut, Haare und Nägel zu stärken. Es wird häufig in Anti-Aging- und beruhigenden Formulierungen verwendet.[xliv] 

Traubenkern-Extrakt

Sie erkennen diesen Inhaltsstoff vielleicht aus einigen Caudalie-Produkten. Es ist weithin bekannt für seine Wund- und Narbenheilungseigenschaften, da es entzündungshemmend und antimikrobiell wirkt. [xlv]

UVA-Strahlen

Ultraviolette A-Strahlen sind die häufigste Ursache der Hautalterung. Sie zerstören Kollagen und Elastin sowie deren Produktion in der Haut. UVA-Strahlen sind immer vorhanden, egal zu welcher Jahreszeit, was bedeutet, dass Sie immer Sonnenschutz tragen sollten! Auf lange Sicht kann es zur Hautalterung führen, wenn Sie sich nicht schützen.[xlvi]

UVB-Strahlen

Ultraviolette B-Strahlen führen zu dunkleren Hautpigmenten und Sonnenbrand, bilden Sommersprossen und Altersflecken. Vorsicht im Sommer!

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Ascorbinsäure fördert die Kollagenbildung, sie ist antioxidativ und entfernt freie Radikale. Studien haben gezeigt, dass sie gegen die Hautalterung wirkt. [xlvii]

Vitamin E (Tocopherol)

Dem Vitamin E werden Eigenschaften wie ein verbessertes Wasserbindevermögen der Haut, Schutz vor Hautalterung durch äußere Einflüsse (UV-A-, UV-B-Strahlung) und die Fähigkeit zur Hautglättung zugeschrieben. [xlviii]

Zink PCA

Es handelt sich dabei um ein Salz, das von Pyrrolidincarbonsäure abgeleitet ist, die von Aminosäuren stammt, welche im Zuckerrohr vorkommen. Es trug zu dem NMF bei und hat Talg kontrollierende und antibakterielle Eigenschaften. [xlix]

Zitronensäure

Zitronensäure ist eine Art von AHA, die in vielen Früchten vorkommt. Sie hat abscheuernde, antioxidative Eigenschaften und hellt den Hautton auf. In einigen Produkten wird sie auch zugesetzt, um die Haltbarkeit zu verlängern. 

 

Quellenangaben:

[i] https://www.medicalnewstoday.com/articles/322609#possible-uses

[ii] Lambers H, Piessens S, Bloem A, Pronk H, Finkel P. Natural skin surface pH is on average below 5, which is beneficial for its resident flora. Int J Cosmet Sci. 2006;28(5):359-370. doi:10.1111/j.1467-2494.2006.00344.x

[iii] https://www.paulaschoice.de/en/alcohol-in-skincare-the-facts#:~:text=Alcohol%20denat%20(also%20known%20as,all%20it%20is%20best%20avoided.

[iv] Babilas P, Knie U, Abels C. Cosmetic and dermatologic use of alpha hydroxy acids. J Dtsch Dermatol Ges. 2012;10(7):488-491. doi:10.1111/j.1610-0387.2012.07939.x

[v] Solano F. Metabolism and Functions of Amino Acids in the Skin. Adv Exp Med Biol. 2020;1265:187-199. doi:10.1007/978-3-030-45328-2_11

[vi] Maia Campos P.M.B.G., de Melo M.O., de Camargo Junior F.B. (2014) Effects of Polysaccharide-Based Formulations on Human Skin. In: Ramawat K., Mérillon JM. (eds) Polysaccharides. Springer, Cham. https://doi.org/10.1007/978-3-319-03751-6_64-1

[vii] Burke KE. Protection From Environmental Skin Damage With Topical Antioxidants. Clin Pharmacol Ther. 2019;105(1):36-38. doi:10.1002/cpt.1235

[viii] Becker LC, Bergfeld WF, et al. Safety Assessment of Avena sativa (Oat)-Derived Ingredients As Used in Cosmetics. Int J Toxicol. 2019 Nov/Dec;38(3_suppl):23S-47S. doi: 10.1177/1091581819889904. PMID: 31840550.

[ix] E Lusianti et al 2018 IOP Conf. Ser.: Mater. Sci. Eng. 299 012011. Doi: https://doi.org/10.1088/1757-899X/299/1/012011

[x] Chaudhuri RK, Bojanowski K. Bakuchiol: a retinol-like functional compound revealed by gene expression profiling and clinically proven to have anti-aging effects. Int J Cosmet Sci. 2014;36(3):221-230. doi:10.1111/ics.12117

[xi] Green BA, Yu RJ, Van Scott EJ. Clinical and cosmeceutical uses of hydroxyacids. Clin Dermatol. 2009;27(5):495-501. doi:10.1016/j.clindermatol.2009.06.023

[xii] Zempleni J, Wijeratne SS, Hassan YI. Biotin. Biofactors. 2009;35(1):36-46. doi:10.1002/biof.8

[xiii] Perugini P, Bleve M, Redondi R, Cortinovis F, Colpani A. In vivo evaluation of the effectiveness of biocellulose facial masks as active delivery systems to skin. J Cosmet Dermatol. 2020;19(3):725-735. doi:10.1111/jocd.13051

[xiv] Sethi A, Kaur T, Malhotra SK, Gambhir ML. Moisturizers: The Slippery Road. Indian J Dermatol. 2016;61(3):279-287. doi:10.4103/0019-5154.182427

[xv] Bissett DL. Glucosamine: an ingredient with skin and other benefits. J Cosmet Dermatol. 2006;5(4):309-315. doi:10.1111/j.1473-2165.2006.00277.x

[xvi] Sethi A, Kaur T, Malhotra SK, Gambhir ML. Moisturizers: The Slippery Road. Indian J Dermatol. 2016;61(3):279-287. doi:10.4103/0019-5154.182427

[xvii] https://www.verywellhealth.com/glycolic-acid-15774#citation-1

[xviii] Bukhari SNA, Roswandi NL, Waqas M, et al. Hyaluronic acid, a promising skin rejuvenating biomedicine: A review of recent updates and pre-clinical and clinical investigations on cosmetic and nutricosmetic effects. Int J Biol Macromol. 2018;120(Pt B):1682-1695. doi:10.1016/j.ijbiomac.2018.09.188

[xix] Pazyar N, Yaghoobi R, Ghassemi MR, Kazerouni A, Rafeie E, Jamshydian N. Jojoba in dermatology: a succinct review. G Ital Dermatol Venereol. 2013 Dec;148(6):687-91. PMID: 24442052

[xx] https://www.byrdie.com/the-benefits-of-cocoa-butter-for-your-skin-3013590

[xxi]https://thedermreview.com/kaolin/#:~:text=Kaolin%20clay%20is%20a%20natural,skin%20and%20to%20gently%20exfoliate.&text=Kaolin%2C%20also%20known%20as%20China,rich%20in%20the%20mineral%2C%20kaolinite.

[xxii] Herman A, Herman AP. Caffeine's mechanisms of action and its cosmetic use. Skin Pharmacol Physiol. 2013;26(1):8-14. doi:10.1159/000343174

[xxiii] Sethi A, Kaur T, Malhotra SK, Gambhir ML. Moisturizers: The Slippery Road. Indian J Dermatol. 2016;61(3):279-287. doi:10.4103/0019-5154.182427

[xxiv] Ashtiani, HR Ahmadi, et al. "Liposomes in cosmetics." J. Skin Stem Cell 3.3 (2016): e65815.

[xxv] https://www.healthline.com/health/mandelic-acid#benefits

[xxvi] https://www.healthline.com/health/beauty-skin-care/lactic-acid-peel#benefits

[xxvii] https://www.healthline.com/nutrition/micellar-water-benefits#2.-Removes-dirt-and-oil

[xxviii] https://www.paulaschoice.com/ingredient-dictionary/cleansing-agents/sulfates.html

[xxix] https://www.paulaschoice.com/ingredient-dictionary/cleansing-agents/sulfates.html

[xxx] https://www.paulaschoice.com/expert-advice/skincare-advice/anti-aging%2Fwrinkles/how-niacinamide-helps-skin.html

[xxxi] Sethi A, Kaur T, Malhotra SK, Gambhir ML. Moisturizers: The Slippery Road. Indian J Dermatol. 2016;61(3):279-287. doi:10.4103/0019-5154.182427

[xxxii] https://ods.od.nih.gov/factsheets/Omega3FattyAcids-HealthProfessional/

[xxxiii] Stettler H, Kurka P, Wagner C et al. A new topical panthenol-containing emollient: skin-moisturizing effect following single and prolonged usage in healthy adults, and tolerability in healthy infants. J Dermatolog Treat. 2017 May;28(3):251-257. doi: 10.1080/09546634.2016.1218417. Epub 2016 Aug 22. PMID: 27545858

[xxxiv] https://www.byrdie.com/polypeptides-in-skincare

[xxxv] Mintie CA, Singh CK, Ahmad N. Whole Fruit Phytochemicals Combating Skin Damage and Carcinogenesis. Transl Oncol. 2020;13(2):146-156. doi:10.1016/j.tranon.2019.10.014

[xxxvi] https://www.paulaschoice.com/expert-advice/skincare-advice/anti-aging%2Fwrinkles/everything-you-need-know-about-prebiotics-skin.html

[xxxvii] https://www.paulaschoice.com/expert-advice/skincare-advice/anti-aging%2Fwrinkles/everything-you-need-know-about-prebiotics-skin.html

[xxxviii] https://www.healthline.com/health/beauty-skin-care/retinoid-benefits

[xxxix] https://www.ecco-verde.com/info/ingredients/castor-oil-plant

[xl] National Center for Biotechnology Information. PubChem Compound Summary for CID 338, Salicylic acid. https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/Salicylic-acid. Accessed Sept. 17, 2020.

[xli] Farage MA, Hood W, Berardesca E, Maibach H. Intrinsic and Extrinsic Factors Affecting Skin Surface pH. Curr Probl Dermatol. 2018;54:33-47. doi:10.1159/000489516

[xlii] Kim SK, Karadeniz F. Biological importance and applications of squalene and squalane. Adv Food Nutr Res. 2012;65:223-33. doi: 10.1016/B978-0-12-416003-3.00014-7. PMID: 22361190

[xliii] Salsberg J, Andriessen A, Abdulla S, et al. A review of protection against exposome factors impacting facial skin barrier function with 89% mineralizing thermal water. J Cosmet Dermatol. 2019;18(3):815-820. doi:10.1111/jocd.12927

[xliv] Salsberg J, Andriessen A, Abdulla S, et al. A review of protection against exposome factors impacting facial skin barrier function with 89% mineralizing thermal water. J Cosmet Dermatol. 2019;18(3):815-820. doi:10.1111/jocd.12927

[xlv] Hemmati AA, Foroozan M, Houshmand G, Moosavi ZB, Bahadoram M, Maram NS. The topical effect of grape seed extract 2% cream on surgery wound healing. Glob J Health Sci. 2014;7(3):52-58. Published 2014 Oct 29. doi:10.5539/gjhs.v7n3p52

[xlvi] Lan CE, Hung YT, Fang AH, Ching-Shuang W. Effects of irradiance on UVA-induced skin aging. J Dermatol Sci. 2019;94(1):220-228. doi:10.1016/j.jdermsci.2019.03.005

[xlvii] Pullar JM, Carr AC, Vissers MCM. The Roles of Vitamin C in Skin Health. Nutrients. 2017;9(8):866. Published 2017 Aug 12. doi:10.3390/nu9080866

[xlviii] Pullar JM, Carr AC, Vissers MCM. The Roles of Vitamin C in Skin Health. Nutrients. 2017;9(8):866. Published 2017 Aug 12. doi:10.3390/nu9080866

[xlix] https://www.essentiq-cosmetics.com/beauty-academy/ingredients/zinc-salt/#:~:text=Zinc%20PCA%20is%20a%20natural,and%20helps%20to%20eliminates%20dandruff

Kommentieren

Kommentare werden moderiert veröffentlich